<
EDITORIAL

Kein Trader wie der andere!

Lothar Albert Chefredakteur und Herausgeber

Seit 21 Jahren publizieren wir das Traders´ und in jeder Ausgabe interviewen wir erfolgreiche Trader. Manche waren berühmte Market Wizards, andere saßen zuhause im stillen Kämmerlein. Bis jetzt kamen bereits über 250 ausführliche Interviews mit Top Tradern, mit Fonds-Managern, mit Handelssystementwicklern, Trading-Psychologen, etc. heraus. Dieser Riesenfundus an Wissen konnte natürlich nicht so einfach an uns vorüber gehen, ohne dass wir eine ganze Menge gelernt hätten. Die Quintessenz, in einem Satz zusammengefasst lautet, das eine Konzept, um erfolgreich im Trading zu werden, gibt es nicht. Im Gegenteil, jeder Trader hat seinen ureigenen Weg eingeschlagen, der auch nicht einfach so von anderen zu duplizieren ist.

Mit anderen Worten, es gibt so viele unterschiedliche Methoden im Trading erfolgreich zu sein, wie es erfolgreiche Trader gibt. Aus diesem Grund reicht es auch nicht, sich einen Coach zu suchen und diesen nachzuahmen. Im besten Fall entwickelt der Coach mit dem Schüler zusammen eine Roadmap, mit deren Hilfe er dann in der Lage ist, seinen eigenen Weg zu finden. Das heißt nun aber nicht, dass wir in diesem geballten Wissensschatz, der sich hier angesammelt hat, keine universellen Regeln oder Gemeinsamkeiten gefunden hätten, die den Weg zum Erfolg erleichtern. Im Gegenteil. Darum dreht sich die Coverstory in dieser Ausgabe. Welches sind die besten Regeln, die sich erfolgreiche Trader zu Eigen gemacht haben. Vielleicht passen ein paar davon ja auch zu Ihnen?

Außerdem haben wir einige erfolgreiche Trader befragt, welche dieser Regeln sie für besonders wichtig erachten, oder ob es weitere Regeln gibt, die in ihren Augen noch hinzugefügt werden müssen. Und auch hier zeigt sich, jeder Jeck ist anders. Also, Trading ist Try and Error, eine Mischung aus Wissen und Erfahrung. Um erfolgreich zu sein braucht es einen Plan, Disziplin und Geduld, und die Fähigkeit, Rückschläge als wertvolle Lektionen zu begreifen.

Viel Spaß bei der Lektüre.