<
EDITORIAL

Der finale Schritt !

Lothar Albert 
Chefredakteur und Herausgeber

In vielen Bereichen suchen Menschen die Hilfe von Trainern, um von durchschnittlichen zu Spitzenperformern zu werden. Durchschnittliche Leistungen zu erzielen ist relativ leicht, sei es beim Sport oder anderen Beschäftigungen. Auch beim Trading ist es kein Hexenwerk, die Prinzipien zu verinnerlichen, einen Handelsansatz zu entwickeln und die Märkte so zu handeln, dass sie einem nicht das Rückgrat brechen. Das ist Schritt 1. Erfahrene Trader sprechen von einer Lernphase, die, wenn man sie ohne größere Verluste übersteht, als Erfolg bezeichnet werden darf. Diese Phase kann durchaus ein bis drei Jahre dauern. Wenn der Trader gelernt hat, Verluste zu vermeiden (Techniken, die langfristig vor dem Ruin schützen), kann er die nächste Erfolgsstufe erklimmen. Aber es geht nicht um ein Nullsummenspiel: Der Trader muss profitabel werden. Ziel könnte es sein, nur noch zu handeln, den Lohn aus dem Trading zu ziehen – aus etwas also, das einem Spaß macht. Das ist der Traum vieler Menschen und der Grund, warum sie sich zum Trading hingezogen fühlen. Dies zu erreichen ist für viele machbar, aber nicht einfach. Unabhängig von den Spezifika des eigenen Ansatzes kann man nicht erfolgreich an der Börse sein, wenn man grundlegende Konzepte wie Risiko-und Money-Management nicht verstanden hat. Doch das ist an dieser Stelle schon keine Frage mehr, denn ohne dieses Verständnis hätte man ja bereits Stufe 1 der Erfolgsleiter nicht erklimmen können. Nehmen wir also an, wir haben den zweiten Schritt in die Tat umgesetzt und leben vom Handel. Trading erlaubt uns einen Lebensstil, der in etwa dem entspricht (finanziell), den wir vorher mit einem normalen Job auch hatten. Ist es das, was wir wollen? Oder steckt da im Hinterkopf noch mehr? Hatten wir nicht ursprünglich den Wunsch, uns finanziell zu verbessern? Dann ist ein dritter Schritt nötig, nämlich die eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Darum geht es in der Coverstory dieser Ausgabe. Dabei gilt: Feedback ist das Frühstück der Champions.

Guten Appetit!