<
INSIGHTS – NEWS

S&P 500 von August 1982 bis Mai 1996 Nach seiner falschen Prognose im August 1982 – hier der Beginn des Charts – blieb Joe Granville rund 14 Jahre lang bärisch. Das sollte allen Analysten und Tradern, die versuchen, den Markt vorherzusagen, eine Lektion sein – und kann vor allem dann teuer werden, wenn man es nicht schafft, von seiner Meinung abzurücken, obwohl sie sich offensichtlich als falsch herausstellt.
Quelle: https://de.tradingview.com

Rausgekramt: 14 Jahre auf der falschen Seite

In seinem Buch „Stocks, Strategies & Common Sense“ beschrieb Bart DiLiddo von Vectorvest im Jahr 2003, weshalb man sich an den Märkten mit Prognosen zurückhalten sollte. Er erzählte von keinem Geringeren als Joe Granville, einem der Pioniere der…